Voltron: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Avalon Holonet
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 24: Zeile 24:
  
 
Durch den intergalaktischen Handel wurde der Voltron auf die verschiedensten Welten gebracht um sie dort in Parkanlagen zu halten oder auch um sie als Nahrung oder Nutztier zu verwenden. Aus dem Grund verbreitete sich die Spezies später über seinen eigenen Planeten hinaus.
 
Durch den intergalaktischen Handel wurde der Voltron auf die verschiedensten Welten gebracht um sie dort in Parkanlagen zu halten oder auch um sie als Nahrung oder Nutztier zu verwenden. Aus dem Grund verbreitete sich die Spezies später über seinen eigenen Planeten hinaus.
 +
 +
= Verhalten =
 +
 +
Im allgemeinen gilt der Voltron als sehr friedliches Tier. Allerdings wurde auch schon beobachtet das eine Voltron Mutter sehr aggressiv werden kann sobald das Nest gestört wird. Auch bei einem Angriff ist ein aggressives Verhalten nicht gänzlich ausgeschlossen.
 +
 +
Da sich ein Voltron sehr schnell an an den Menschen gewöhnt gibt es auch Züchter, die diese Tiere für die Verteidigung ihrer Anwesen abrichten. In diesem Fall ist ein Voltron als ernstzunehmende Gefahr anzusehen.
 +
 +
= Vermehrung =
 +
 +
Eine Voltron Mutter kann bis zu 4 Eier nach Begattung legen. Die Eier bestehen aus einer Substanz, die bei Kontakt mit der Luft zu einer metallenen oder silberartigen Schicht anhärten. Ab diesem Punkt schafft es nur das Voltronjunge die Schale von innen zu brechen.
  
 
[[Kategorie:Spezies]]
 
[[Kategorie:Spezies]]

Aktuelle Version vom 28. Dezember 2016, 19:24 Uhr

Voltron
Voltron.jpg
Allgemeines
Heimatwelt:

Boodyval

Durchschnittliche Größe:

ca. 1,79m

Der Voltron ist ein Wesen, welches einem Mischwesen aus Vogel, Kuh und Löwe ähnelt.

Herkunft & Verbreitung

Ursprünglich hat sich der Voltron auf dem Planeten Boodyval entwickelt. Aufgrund der verschiedensten Klimaregionen des Planeten gibt es unter anderem Wald-Voltron und Wüsten-Voltron.

Durch den intergalaktischen Handel wurde der Voltron auf die verschiedensten Welten gebracht um sie dort in Parkanlagen zu halten oder auch um sie als Nahrung oder Nutztier zu verwenden. Aus dem Grund verbreitete sich die Spezies später über seinen eigenen Planeten hinaus.

Verhalten

Im allgemeinen gilt der Voltron als sehr friedliches Tier. Allerdings wurde auch schon beobachtet das eine Voltron Mutter sehr aggressiv werden kann sobald das Nest gestört wird. Auch bei einem Angriff ist ein aggressives Verhalten nicht gänzlich ausgeschlossen.

Da sich ein Voltron sehr schnell an an den Menschen gewöhnt gibt es auch Züchter, die diese Tiere für die Verteidigung ihrer Anwesen abrichten. In diesem Fall ist ein Voltron als ernstzunehmende Gefahr anzusehen.

Vermehrung

Eine Voltron Mutter kann bis zu 4 Eier nach Begattung legen. Die Eier bestehen aus einer Substanz, die bei Kontakt mit der Luft zu einer metallenen oder silberartigen Schicht anhärten. Ab diesem Punkt schafft es nur das Voltronjunge die Schale von innen zu brechen.